Eröffnung Sonderausstellung „Felix Gruber – Enkel, Musiker, Stille-Nacht-Forscher“

Lade Karte ...

Datum/Zeit
26. November 2017
15:00 - 19:00

Veranstaltungsort
Stille-Nacht-Museum Arnsdorf


Eröffnung und Führung durch Dr. Eva Neumayr

Die Möbel aus der Familie Gruber sind schon einige Jahrzehnte im Besitz des Stille-Nacht-Museum Arnsdorf, über ihre Besitzer war bisher wenig bekannt. Für die kommende Ausstellung „Felix Gruber. Enkel, Musiker, Stille-Nacht-Forscher“ wird nun nicht nur ein Teil der Möbel aus dem Depot geholt, sondern auch ihre Besitzer und deren Leben und Wirken in Erinnerung gerufen.

Felix Gruber, der Enkel des Komponisten Franz Xaver Gruber, war als Lehrer und Chorleiter, Konzertsänger und Gesangslehrer einer, der die Musikkultur in Salzburg und Hallein jahrzehntelang formte. Seine Frau Ella Gruber-Koleit war eine erfolgreiche Liedsängerin und Gesangslehrerin zunächst am Mozarteum, dann als Privat-Gesangslehrerin.

Zeitlebens war Felix Gruber im Dienste von „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ unermüdlich tätig. Er schrieb nicht nur über die Geschichte des Liedes, sondern führte es auch jahrzehntelang zu Weihnachten am Grab seines Großvaters mit der Halleiner Liedertafel auf, und begleitete sich selbst auf der originalen Gitarre Joseph Mohrs, deren Besitzer er war. Im Film „Das unendliche Lied“ (1934) spielte er einmal mehr seinen Großvater Franz Xaver Gruber.

Für die Gestaltung der Ausstellung zeichnen Dr. Eva Neumayr (Inhaltl. Konzeption) und Mag. Ilse Pürstl (Austellungsgestaltung) verantwortlich.